Viertel: Itzimna

Viertel: Itzimna

Bevor die Konquistadoren im Jahr 1572 eine kleine Kapelle errichteten, dessen Taufbecken bis heute erhalten ist, befand sich hier der Altar des Maya Gottes Itzamná. Später, im Jahr 1710, wurde die Kirche errichtet, die hier bis heute steht. Dort wurde früher der „Christus von Esquipulas“ verehrt, das Gebäude war bis 1944 San Miguel Arcángel gewidmet. Erbaut auf einem Platz, zwischen dichten Bäumen und gepflegten Gärten, ist es ein beispielhafter Bau für die franziskanische Architektur des 16. Jahrhunderts. Heute ist das alte Viertel eine der schönsten und traditionellsten Teile Méridas und seine Kirchengemeinde ist eine der aktivsten des Erzbistums Yukatan. Die Kirche befindet sich an der Kreuzung der 20. und 19 Straße im Viertel Itzimna.

visibility Reccorido 360 °