Viertel: Mejorada

Viertel: Mejorada

Das Viertel Mejorada, mit seiner Kirche aus dem 17. Jahrhundert, welche in ihrer langen Geschichte auch als Krankenhaus, Frauengefängnis und Kaserne benutzt wurde, beherbergt momentan die Fakultät für Architektur der Universität „Autónoma de Yucatán“. Mit ihrem Park, in dem im Jahr 1870 die erste Eisenbahnschiene der Halbinsel verlegt wurde, bildet die Kirche einen wichtigen Teil der Stadt. In diesem alten Viertel befindet sich auch das Kunstmuseum im „Casa Molina“, das Museum „de la Canción Yucateca“, die historischen Torbögen „de Dragones“ und „de Puente“, sowie das Kulturzentrum „del Niño Yucateco“ und das Eisenbahnmuseum.

visibility Reccorido 360 °