Viertel:  San Juan

Viertel: San Juan

Die Kirche San Juan wurde über einer Kapelle aus dem 17. Jahrhundert errichtet und zwar zwischen den Jahre 1769 und 1770. Der Korridor, im maurischen Stil gehalten, sticht dabei besonders heraus. Er war Teil einer Gaststätte für Reisende, welche sich hinter der Kirch befand. Dieser Gang zur Sakristei ist vielleicht das letzte Originalteil der früheren Kapelle. Der San Juan Bogen wurde ungefähr im Jahr 1690 erbaut, um die Grenzen Méridas zu kennzeichnen. Er war Teil eines geplanten Grenzbefestigungsprojektes, welches nie fertiggestellt wurde. Dieser Bogen ist einer der größten seiner Art und befindet sich am früheren Stadtausgang an der „Real-Straße“ Richtung Campeche.

visibility Reccorido 360 °