Viertel: Santa Lucía

Viertel: Santa Lucía

Dieses traditionelle und malerische Viertel ist vor allem für seine Kirche Santa Lucía bekannt, mit deren Bau im Ende des 16. Jahrhunderts begonnen wurde und die im Jahr 1620 fertiggestellt worden ist. Besonders ins Auge stechen an ihr, der rechteckige, in Stein eingefasste, Eingang, die gläsernen Fenster sowie der Glockengiebel. Der Vorhof der Kirche wurde bis zum Jahr 1821 als Friedhof der Stadt benutzt. In den Fünfzigern erstellte Torre Gamboa ein Wandgemälde, das die Leiden der Santa Lucía abbildet. Gegenüber der Kirche liegt der Park mit demselben Namen, der aber auch als „Park der Helden“ bekannt ist. Während der spanischen Herrschaft befand sich dort, das Haus einer Bruderschaft, die Kranken beistand.

visibility Reccorido 360 °